Bilder/Videos

Oktober 2018:  Besuch des WorldChanger-Teams in Tansania

Anfang Oktober kehrten wir aus Tansania zurück. Diesmal besuchten wir unser WorldChanger-Team zu viert: Andreas und Tanja, sowie Pfarrer Johannes Hofmann und seine Frau Yoanny.

Alle Arbeitsbereiche laufen soweit gut.

Wir haben jetzt ein WorldChanger-Haus gemietet, wo ab Januar die Berufsschule zur Näher/in starten soll.

Unser Waisenkinder-Dienst läuft stabil. Alle Kinder entwickeln sich gut. Die Planungen für den Bau des Waisenhauses kommen voran.

Wir sind sehr dankbar, den stellvertretenden Leiter Sulus vollzeitlich anstellen zu können. Er arbeitete bisher als Manager in einem großen Hotel und hat viele Gaben und strukturelles Denken.

 

Zusätzlich waren wir Gast bei der Verlobung unseres Sohnes Christopher und seiner hübschen Florence.

 

Sulus mit seiner Rosi
Sulus mit seiner Rosi

Tanja spielt mit Kindern.

Sie haben sich eine einfach Wippe gebaut.

Verlobung Chris und Florence
Verlobung Chris und Florence


August 2018:  Nähmaschinen erreichen Bestimmungsort Mugumu

Nach einem beschwerlichen tagelangen Landweg über Musoma und Tarime erreichten unsere Nähmaschinen im LKW endlich den Bestimmungsort in Mugumu.

Zunächst wurden die Maschinen im Gottesdienstraum der Gemeinde abgestellt, damit die Gemeinde-Mitglieder sie sehen, und Gott dafür danken können.

Insgesamt sind alle sehr froh und dankbar. Jetzt bereitet sich das Team auf den Start der Ausbildung vor.

 

 

 

 

 

Pastor James spricht ein Dank-Gebet für die Nähmaschinen.



Juni/Juli 2018:  Nähmaschinen - Verzollung und Landweg

Nachdem die Hilfslieferung Ende Juni im Zielhafen Dar es Salaam / Tansania angekommen sind, gab es zunächst einige Hürden und Probleme mit der Verzollung. Es mussten diverse Unterlagen und Dokumente nachgereicht werden, bis das tansanische Zollamt die Lieferung frei gab.

Mittlerweile befinden sich die 3 Paletten auf dem Landweg nach Mugumu. :-)

 

 



8. Mai 2018:  Nähmaschinen gehen auf die Reise

Dank des vielen Engagements unseres Freundeskreises und darüber hinaus konnten wir 23 Nähmaschinen sammeln, mehr als gedacht.

Zusammen mit Spielsachen, Kleidung und Schulbedarf sind die ca. 800 kg auf 3 Paletten am 8. Mai von DB Schenker abgeholt worden. Bald werden sie aufs Schiff geladen mit Zielhafen Dar es Salaam / Tansania.

Nochmals vielen Dank allen, die zu dieser Hilfslieferung geholfen haben.



April 2018:  Unsere Waisenkinder

Trotz großer Armut sind unsere Waisenkinder voller Freude und lachen viel. Unser Love-and-Hope-Team versorgt sie nicht nur mit Kleidung, Essen und hygienischen Maßnahmen. Das wichtigste ist Liebe und Annahme, das saugen die Kinder auf wie ein trockener Schwamm. Zusätzlich hören die Kindern jede Woche von Gott, dass Er sie über alles liebt.

 



Januar 2018:  Tansania-Reise von Andreas und Tanja

Erstmals konnten wir uns persönlich davon überzeugen, wie das neue Leitungsteam in Mugumu arbeitet. Wir sind sehr zufrieden. Unser Team ist motiviert und leidenschaftlich und sie tun ihren Dienst im Namen Jesu. Aber die Not unter den Waisenkindern ist nach wie vor groß.

 

Gemeinsam mit dem Leitungsteam vor Ort haben wir entschieden, in Mugumu ein Waisenhaus zu bauen. Damit können wir noch mehr Kindern effektiver helfen.

Das Artemisia-Projekt läuft gut. Wir denken darüber nach, in den Dörfern der Region auch Artemisia-Felder anzulegen.



November 2017:  Artemisia und Waisen-Dienst stabilisiert

Mittlerweile können wir immer mehr heilsamen Artemisia-Tee an Arme und Waisenkinder verteilen. Welch ein Segen!

Derzeit betreuen wir mit unserem Team vor Ort 20 Vollwaise. Wir sorgen u.a. für Körperhygiene, warme Mahlzeiten und medizinische Versorgung. Außerdem hören die Waisen wöchentlich biblische Geschichten. Manche können jetzt erstmals in ihrem Leben Kinder-Geburtstag feiern.

Derzeit helfen wir durch WeltBeweger-Patenschaften 6 Kindern, in Mugumu die Schule besuchen zu können. Vielen Dank den deutschen Paten!!



September 2017:  Artemsia-Ernte und Wassertank

Das Artemisia-Feld wächst. Im Juni haben wir das Feld sogar verdoppelt. Für das Wasserproblem hatten wir eine Idee ... einen Wassertank.

Hurra - endlich konnten wir den dringend benötigten Wassertank installieren. Vielen Dank für die Spenden!!

ERNTE  -  Jetzt konnten wir erstmals ernten, die Pflanzen (im Schatten) trocknen und Teebeutel herstellen. Diese können an Bedürftige und Waisenkinder verteilt werden.

 



Juli 2017:  Unser Waisenkinder-Dienst nimmt Formen an

Unser Waisenkinder-Dienst "Love and Hope" nimmt Formen an. Zurzeit haben wir 20 Waisen.

Christopher und sein Team kümmern sich regelmäßig um diese Kinder, die sonst niemanden haben.

Sie bekommen Liebe und Zuwendung, ab und zu eine warme Mahlzeit und hören beim Kindergottesdienst von biblischen Geschichten. Für viele ist es z.B. das erste Mal in ihrem Leben, dass sie mit Freunden ihren Geburtstag feiern können.

 




Mai 2017:  Besuch von Andreas und Tanja in Mugumu

Unser Besuch in Mugumu war ermutigend und erschütternd zugleich. In allem sind wir sehr dankbar für Gottes Führung.

WorldChanger arbeitet jetzt mit der African-Inland-Church (AIC) zusammen. Pastor James Magashi ist jetzt Leiter von WorldChanger vor Ort.

Das Artemisia-Projekt wächst und gedeiht. In 3-4 Monaten können wir die ersten Blätter ernten und den Heil-Tee herstellen.

Unser Besuch bei den Waisenkindern war schockierend. Kürzlich ist eines unserer 23 Waisenkinder gestorben (Malaria). Die Bedingungen sind katastrophal. Da müssen wir unbedingt helfen.

Mehr Infos im nächsten Vortrag.



April 2017:  Artemisia-Feld wird angelegt

 

Jetzt wurden die Artemisia-Pflänzlein in das Feld eingebracht. Jede einzeln und vor der starken Sonne geschützt. Wir hoffen, dass sie schnell groß und stark werden.

In wenigen Monaten können wir die ersten Blätter ernten und sie zu einem heilsamen Tee verarbeiten, mit dem die totbringende Malaria-Krankheit bekämpft werden kann.

 

Als nächstes wird ein effektiver Zaun gebraucht, um die jungen Pflanzen vor Tieren zu schützen.



März 2017:  Artemisia-Anbau startet praktisch ...

 

Die ersten Artemisia-Pflanzen werden gesät und hochgezogen, bevor sie dann auf einem Feld gepflanzt werden können.

 

Unser hochmotiviertes WorldMover-Team hat mit deutschen Spenden von WeltBeweger Werkzeuge gekauft. Gerade bereiten sie ein Feld vor.

 

Demnächst wird noch ein großer Wasserspeicher gebraucht, denn die kleinen Artemisia-Pflanzen benötigen viel Wasser.

Ebenso wird ein effektiver Zaun nötig, um die jungen Pflanzen vor Tieren zu schützen.



Februar 2017:  Das WorldMover-Team wird für den Artemisia-Anbau geschult

Mit der Artemisia-Pflanze gegen Malaria kämpfen ... Dazu arbeitet WorldMover Mugumu mit der ortsansässingen Kirchgemeinde der African Inland Church AIC und der AllianzMission zusammen.

 

Unser Team in Tansania wurde am 20.Februar darin geschult, wie man die Artemisia-Pflanze gegen Malaria anbauen kann und was man beachten muss.

Sie sind begeistert und motiviert und wollen die bevorstehende Regenzeit für die Aufzucht der Pflanzen nutzen.



Oktober 2016:  Besuch von Tanja und Andreas bei WorldMover in Mugumu

Letztes Jahr gründeten Tanja und Andreas in Tansania / Mugumu den Hilfsdienst "Serengeti WorldMover".

Im Oktober besuchten die beiden die lokale NGO WorldMover in Mugumu, das war sehr bewegend.  Sie erlebten herzliche Gemeinschaft und Freundschaft mit den Einheimischen.

 

UnserTeam vor Ort wurde sehr ermutigt. Alle wurden von Gottes Liebe berührt. Außerdem konnten wir 2 unserer Team-Mitglieder zusammen mit Pastor James taufen.

 


September 2016:  Vorbereiten des Außengeländes vom WorldMover-Office in Mugumu

Als WorldMover-Team gemeinsam arbeiten und dann zusammen essen. So soll es sein. :-)

Das Team ist dabei, die neuen Büro- und JugendClub-Räume von WorldMover zu gestalten und das Außengelände zu reinigen und zu bepflanzen.

Sie bereiten sich auf den Besuch von Tanja und Andreas im Oktober vor.

Dann soll auch die Eröffnung des JugendClubs stattfinden.

 

 



August 2016:  Übernahme des WorldMover-Office in Mugumu

Rundgang durch die neuen Räume des Office von WorldMover Tanzania.

 

Das Logo von unserer NGO

Serengeti WorldMover

in Tanzania

Am 1.August 2016 hat Charles Magesa die Verträge für die Miete der JugendClub-Räume und das Security-Team unterzeichnet.

Das Team vor Ort baut das Büro von unserer NGO Serengeti WorldMover auf.



Juni 2016:  Zeichen der Liebe für Waisenkinder in Mugumu

Christopher hat ein Herz für Waisenkinder. Er trifft sich mit ihnen in Mugumu mehrmals, um sie mit selbst gekauften Süßigkeiten zu beschenken. Es sind Zeichen der Liebe, die er ihnen gibt.

Nichts brauchen Waisenkinder mehr, als Liebe, Annahme und Wertschätzung. Serengeti WorldMover will ihnen vor Ort begegnen.



Mai 2016:  Jugenclub-Räume von Serengeti WorldMover in Mugumu werden besichtigt

 

 

Wir gehen mit dem Handy durch die neuen Räume in Mugumu/Tansania, in denen neben Küche und Toilette im hinteren Teil ein kleines Büro, und vorn ein Jugendclub-Raum entstehen soll.



Februar 2016:  Registrierung WorldMover


In Dar-es-Salam wartet Charles auf die Registrierung.

Das Zertifikat von Serengeti WorldMover.

Sie Satzung.

Nach langem Kampf hält Charles endlich das Zertifikat von Serengeti WorldMover in der Hand.



November 2015:  Event in Mugumu


Das WorldMover-Team bereitet sich auf einen Tanz für das Event vor.

Christopher moderiert bei dem Event.

Das WorldMover- Mitarbeiterteam

Kurzer Einblick in das Event.



August 2015:  WorldMover - eine Idee wächst


Leitungsteam

WorldMover

Charles Magesa mit seiner Frau Mariam.

Hauptleiter

Gebetstreff WorldMover Team

Charles Magesa predigt Frauen und Kindern am Fluss über Jesus.

Gebet und Segnung im WorldMover-Team.



Juli 2015:  Andreas und Tanja in Tansania